Aktuelles

Das Umweltministerium und der LBV überreichten den erfolgreichen Schulen, auch der Grundschule Burgweinting die Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule für das Schuljahr 2017/2018“ im Johannes-Turmair-Gymnasium in Straubing. Rektorin Cäcilia Mischko und die Umweltbeauftragte der Schule Frau Martina Schuller nahmen die Auszeichnung mit Freude und Stolz entgegen. Ein Vertreter des Umweltministers ließ wissen, dass die durchgeführten Projekte in mehrfacher Hinsicht wichtig sind, da sie das persönliche Engagement und die Eigeninitiative junger Menschen fördern sowie einen Beitrag zu mehr Umweltschutz im Schulalltag leisten. Zudem tragen Umweltschulen durch ihr Engagement dazu bei, einen nachhaltigen, generationengerechten Lebensstil zu entwickeln.

Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule

Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durchführen, dokumentieren und einer Jury präsentieren. Wie Nachhaltigkeit darüber hinaus im Schulleben verankert ist, wird ebenfalls dokumentiert. Die Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.

So hatte auch die Grundschule Burgweinting mit verschiedenen Projekten und Aktionen (z.B. Plant for the Planet) im gesamten Jahr  gezeigt, wie man unsere Umwelt schützt und nachhaltig zum Umwelt-und Klimaschutz beitragen kann.

Schon wieder neuer Rekord

375 bayerische Schulen erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“.

Wir sind stolz, dass wir als Grundschule Burgweinting diesen Titel Umweltschule in Europa führen dürfen.

Im Rahmen einer festlichen Feier im Kurfürstenzimmer wurden die Umweltpreise 2018 der Stadt Regensburg verliehen.

Rektorin Cäcilia Mischko durfte den Preis in Begelitung der Umweltbeauftragten der Schule, Martina Schuller und Ann-Kathrin Müller,

stellvertretend für alle Akteure der Grundschule Burgweinting als große Anerkennung für besondere Leistungen für den Umwelt-und Naturschutz entgegennehmen.

Frau Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer erwähnte lobend in ihrer Laudatio, dass die gesamte Grundschule

in vielen Bereichen des Umweltschutzes wertvolle Arbeite leiste.

Dies wurde auch bereits mit dem Titel Umweltschule Europas 2017 gewürdigt.

Eine Urkunde und ein Pokal aus Glas werden an der Grundschule Burgweinting die Schülerinnen und Schüler weiterhin ermuntern,

im Bereich der Umwelt und er Natur tätig zu sein.

Die Feier wurde festlich umrahmt vom Ensemble der Sing- und Musikschule Regensburg mit Antonio Secchia,

der an der Grundschule als Musiklehrer tätig ist, und Tomasz Skwerez.

Festakt zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit der Universitätsleitung

Bereits seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung mit der Universität Regensburg.

Viele gemeinsame Projekte unterstützten die Schulentwicklung sowie die Steigerung der Unterrichtsqualität.

Die Grundschule Burgweinting hatte sich  nun wieder für eine Bewerbung als Partnerschule ausgesprochen.

In einem Festakt an der Universität am 05.Oktober 2017 durfte sie zusammen mit 23 anderen Schulen aus dem Bezirk Oberpfalz und Niederbayern erneut eine Kooperationsvereinbarung für die nächsten 5 Jahre unterzeichnen.

Viele gemeinsame neue Projekte werden in den Jahren 2017-2022 die Arbeit an der Schule ergänzen.

 

Was ist eine Partnerschule ?

Bei den Partnerschulen der Universität Regensburg (PUR) handelt es sich um Schulen, die sich in besonderem Maße durch den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung, durch regelmäßige Koordinationstreffen, die dem Austausch und der Festlegung der Arbeitsschwerpunkte im Schulnetzwerk dienen, und nicht zuletzt durch konkrete Projekte und Initiativen, die gemeinsam angestoßen und umgesetzt werden, für eine intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg in den Bereichen der Lehrerbildung und der Bildungsforschung engagieren.

In einem Festakt am 5.10.2017 wurden die neuen Kooperationsvereinbarungen zwischen der Universität Regensburg und den 24 Partnerschulen unterzeichnet und das auf fünf Jahre angelegte Schulnetzwerk begründet.

Das sind die neuen Partnerschulen 2017 – 2022 (Quelle: Homepage der Universität Regensburg)

Grundschulen und Mittelschulen

  • Grund- und Mittelschule Berching
  • Grundschule Burgweinting
  • Grundschule Tegernheim
  • Johann-Michael-Sailer Schule Barbing
  • Mittelschule Parsberg
  • Mittelschule Ulrich Schmidl Straubing
  • Private Montessori Grund- und Mittelschule Regensburg
  • St.-Wolfgang-Grundschule Regensburg
  • St.-Wolfgang-Mittelschule Regensburg

Realschulen

  • Edith Stein Realschule Parsberg
  • Hans-Scholl-Realschule Weiden
  • Johann-Simon-Mayr-Schule - Staatliche Realschule Riedenburg
  • Private Realschule PINDL Regensburg
  • Realschule am Kreuzberg - Staatliche Realschule Burglengenfeld
  • Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt
  • Staatliche Realschule Obertraubling

Gymnasien

  • Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg
  • Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg
  • Johannes-Nepomuk Gymnasium der Benediktiner in Rohr
  • Ludwigsgymnasium Straubing
  • Ostendorfer-Gymnasium Neumarkt
  • Privat-Gymnasium PINDL Regensburg
  • Robert-Schuman-Gymnasium Cham
  • St.-Michaels-Gymnasium der Benediktiner in Metten

Das Buch entstand im Rahmen der Heimatkunde-Arbeitsgemeinschaft unter Leitung der Lehrerin Ingeborg Hecht.

Es ist zum Preis von 7,00 € an der Grundschule Burgweinting erhältlich.

Wenn die Kosten des Drucks gedeckt sind und ein Erlös bleibt , wird dieser wieder als Spende dem VKKK zur Verfügung gestellt werden.